fr
it
Svk logo de
Icon home
Icon info

LMV Vollzugsorgane > SVK > SVK Gesamtkommission LMV Vollzugsorgane

SVK Gesamtkommission

Die Vertragsparteien ernennen ihre Vertreter selbst, die als Kommissionsmitglieder in der SVK tätig sind. Die Kommission setzt sich paritätisch aus insgesamt 14 Vertretern der Vertragsparteien zusammen.

Organisation

Präsidium

Das Präsidium setzt sich aus dem Amt des Präsidenten und des Vizepräsidenten zusammen. Zu Beginn der neuen Vertragsperiode findet eine konstituierende Sitzung statt, an der je eine Person aus dem Kreis der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen in das Präsidium delegiert wird. Jährlich wechseln sich Präsident und Vizepräsident im Amt ab.

Das Präsidium sorgt für die Einberufung der Sitzungen der Gesamtkommission und des Ausschusses, so oft es die Geschäfte erfordern, mindestens aber einmal pro Jahr. Es sorgt ausserdem dafür, dass Sitzungseinladungen den Mitgliedern zugestellt werden.

Der Präsident führt den Vorsitz. Die Protokollführung obliegt der Geschäftsstelle.

Zusammensetzung

Die SVK Gesamtkommission setzt sich aus sieben Vertretern der Arbeitgeberorganisation, sowie sieben Vertretern der Arbeitnehmerorganisationen zusammen. Dabei werden vier Vertreter der Unia sowie drei Vertreter der Syna bestellt.

Beschlussfassung

Die Gesamtkommission ist beschlussfähig, wenn gesamthaft mindestens sechs Mitglieder anwesend sind. Von den Anwesenden müssen mindestens je drei Mitglieder von der Arbeitgeberseite sowie drei von der Arbeitnehmerseite anwesend sein.

Fehlt eine ausdrückliche anders lautende Abmachung, so ist für die Beschlussfassung innerhalb beider Seiten die Mehrheit der Stimmen erforderlich.

Bei unüberwindbaren Meinungsverschiedenheiten in der SVK ist der Präsident dafür verantwortlich, dass die Angelegenheit innert nützlicher Frist an die Vertragsparteien zur Behandlung und Entscheidung weitergeleitet wird.

Aufgaben und Kompetenzen

Der SVK Gesamtkommission fallen folgende Kompetenzen und Aufgaben zu:

  • Entscheidung über generelle Auslegungsfragen des LMV und über Fragen gesamtschweizerischer Bedeutung, sofern der SVK Ausschuss nicht einstimmig zu einem Ergebnis kommt (Art. 13bis Abs. 1 LMV).
  • Entscheidungen im Rahmen der Auslegung des betrieblichen Geltungsbereichs (Art. 3 Anhang 7 LMV).
  • Entscheidungen im Rahmen der Einreihungskriterien der Lohnklassen A und Q (Art. 42 Abs. 2 LMV i.V.m. Anhang 15 LMV).
  • Entscheidungen über die von der SVK erlassene ausführliche Richtlinie über die Schichtarbeit (Art. 25 Abs. 10 LMV i.V.m. Anhang 16 LMV).
  • Schlichtung von Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien des LMV über Anwendung und Auslegung von Bestimmungen des LMV und der integrierten Vereinbarungen (Art. 15 Abs. 1 LMV).
  • Erlass eines Verfahrensreglements sowie Weisungen zuhanden der paritätischen Berufskommissionen betreffend die Erfüllung der Vollzugsaufgaben und Berichterstattung (Art. 13bis Abs. 3 und Art. 76 Abs. 4 LMV).
  • Entscheidung über Massnahmen bei Weisungsverletzungen der Vollzugsorgane.

 
 

 
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Geschäftsstelle SVK
+41 58 360 77 10
info@svk-bau.ch